GC: Rückkehr der Earthcaches?

Leider habe ich es jetzt erst entdeckt, was vor ein paar Tagen im Geoclub gemeldet wurde: Offenbar plant Groundspeak, die Earthcaches, die ja wie alle anderen Cachetypen ohne Behälter nach www.waymarking.com ausgegliedert wurden, wieder ins eigentliche Programm, sprich: nach http://www.geocaching.com, einzugliedern. Angekündigt werden auch neue Guidelines für diesen (aus meiner Sicht sowieso eigentlich nicht benötigten) Cachetyp.
Finde ich persönlich schwachsinnig, nachdem die zuvor etablierte Lösung ja durchaus logisch und konsequent war. Spielt die fehlende Akzeptanz der „Zweitseite“ von Groundspeak eine Rolle für diese Entscheidung? Mal abwarten, wie sich das in den nächsten Monaten entwickelt…

6 Antworten to “GC: Rückkehr der Earthcaches?”

  1. Stefan Says:

    „fehlende Akzeptanz der Zweitseite von Groundspeak“ — das scheint genau das Problem zu sein. Alle Leute, mit denen ich darüber gesprochen habe, haben entweder „mal reingeguckt“ und es dann wieder gelassen, oder sie wussten nichtmal von der Existenz von waymarking.com.
    Vielleicht täte Groundspeak gut daran, die beiden Seiten stärker zu integrieren, um WM wieder ins Bewusstsein der GC-Nutzer zu heben. Dann gäbe es auch nicht mehr dieses Hin und Her, welche Cachetypen denn Cache-Typen bleiben oder Waymarks werden oder wieder zurückwandern oder…
    Das Ganze vielleicht optional, für diejenigen, die an WM nun überhaupt nicht interessiert sind.

    So, wie es momentan läuft, wird das jedenfalls wohl nichts.

  2. hcy Says:

    Kann Dir nur zustimmen. Wenn dann auch alle anderen Virtuals wieder zulassen, Earthcaches sind ja auch nichts anderes (vom löblichen Bildungsaspekt mal abgesehen).

  3. Uli Says:

    Vermutlich will man geocaching.com auch aus anderen Gründen wieder zusammenführen :o) Sie waren in letzter Zeit einfach zu schnell und die Server waren nicht ausgelastet *kicher*

    Ich finde es tendenziell ganz ok ein Portal für alles bei entsprechenden Filtermöglichkeiten zu haben. GC ist zwar ein nettes Hobby für Schatzsucher, kann jedoch auch als Lernmöglichkeit für geologische Gegebenheiten ganz interessant sein. Vielleicht kann man das ja nicht mit den Waypoint Benennung eingliedern sondern auch anders. Sonst würde es eklig voll und man würde nichts mehr finden. Wenn ich als Member/Premium die Möglichkeit habe die EC mit in meine PQs aufzunehmen, fände ich es reizvoll

  4. DL3BZZ Says:

    Das Waymarking ist ja theor. eine Totgeburt, kaum einer schaut da rein, weil alles so umständlich ist. Hoffe aber, das nicht alles irgendwann mal wieder bei GC landet, die MC-Caches u. andere virtuelle können da bleiben. Obwohl ich da auch ein Cache habe😉.
    Aber ECs sind oft sehr interessante Orte, leider kann man nicht überall eine Dose da verbuddeln. Deswegen werden sie weiterhin als virtuell wohl gelten.
    Schaun mer mal, was draus wird.

    Bis denne
    Lutz, DL3BZZ

  5. Gecko-1 (G-e-c-k-o-s) Says:

    Vielleicht sollte man bei Waymarking Statistiken einfügen, die als Found in der gc.com Statistik erscheinen. Dann würde die Seite sicher mehr besucht werden.😉

  6. West468 Says:

    Also, es ist offiziell: die Earthcaches werden wieder bei GC ein- und bei waymarking.com ausgegliedert, wie in der aktuellen „Weekly Notification“ zu lesen ist: „As part of Groundspeak’s ongoing commitment to education …“ Ich bleibe dabei: spezielle Bildungscaches werden nicht benötigt, das Hobby an sich, und damit potentiell jeder Cache, kann bildend sein.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: