Literatur für Geocacher

Die erste Frage, die man sich dabei stellt, lautet: Braucht man so etwas? Eigentlich nicht, schließlich ist der Umgang mit dem Internet eine nicht unwesentliche Komponente beim Geocaching; insofern liegt es nahe, alle benötigten Informationen auch über diese Medium zu beziehen.
Nichtsdestoweniger gibt es einige Bücher, die sich mit Geocaching befassen. Und ich sage es gleich vorweg: ich habe bisher keines von ihnen gelesen. Daher kann ich an dieser Stelle Bücher nur auflisten und nicht rezensieren. (Bei Amazon besteht die Möglichkeit, Rezensionen von Kunden, die das entsprechende Buch gekauft haben, einzusehen.)
Im grünen Forum kann man Meinungen zu einzelnen Publikationen lesen; dort finden sich auch einige Titel, die nur indirekt mit Geocaching zu tun haben (Kriminal- und Abenteuergeschichten oder Ratgeber für den Umgang mit GPS und Kompass).

In Deutsch:

  • Sadewasser, Thomas (2004): Geocaching Handbuch. Suchen und Verstecken mit GPS-Unterstützung.Books on demand. 127 Seiten.
    (ISBN: 3833415401; » Amazon)
  • Teßmer, Mark Patrick et al. (2004): Geocaching. Der junge Sport für Jedermann. Luazul. 96 Seiten.
    (ISBN: 3980638995; » Amazon)

In Englisch:

  • Cameron, Layne (2004): The Geocaching Handbook. Falcon Press Publishing. 128 Seiten.
    (ISBN: 0762730447; » Amazon)
  • Dyer, Mike (2004): The Essential Guide to Geocaching. Fulcrum Publishing. 160 Seiten.
    (ISBN: 1555915221; » Amazon)
  • McNamara, Joel (2004): Geocaching for Dummies. Wiley. 221 Seiten.
    (ISBN: 0764575716; » Amazon)
  • Peters, Jack W. (2004): Complete Idiot’s Guide to Geocaching. Alpha Books. 336 Seiten.
    (ISBN: 1592572359; » Amazon)
  • Sherman, E. (2004): GeoCaching. Apress. 224 Seiten.
    (ISBN: 1590591224; » Amazon)

2 Antworten to “Literatur für Geocacher”

  1. West468 Says:

    „Könnte eine Geocaching-Zeitschrift Interesse finden?“ fragt familysearch im grünen Forum. Ich finde die Idee nicht uninteressant, aber fast drei Viertel der Umfrageteilnehmer würden so eine Zeitschrift eher nicht kaufen. Ich halte es auch für wenig wahrscheinlich, dass es einen Markt für so ein Printmedium gibt.
    Im Netz gibt es für die USA Today’s Cacher. Von dieser Zeitschrift gibt es mittlerweile auch Printausgaben.

  2. West468 Says:

    Im Geoclub wieder was Nettes entdeckt:
    Fiery, Dennis (1996): How to hide things in public places. 220 Seiten.
    Siehe hier.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: