Meine Reisenden

Meine Caches habe ich ja schon vorgestellt, dann will ich das auch kurz mit meinen Reisenden tun:

Die Travel Bugs:

  • TB Mystery Keys
    (TBH0F0; ausgesetzt in „Im Dunkeln tappen“ am 16.04.2005)
    Mein erster Travel Bug war leider keine Erfolgsgeschichte: mit der Aufgabe, jeden möglichen Cachetyp mindestens einmal zu besuchen (also die vier physikalischen Cachetypen plus die zwei Events), verschwand er bereits nach drei besuchten Stationen.
    Schade um die schönen Spielzeug-Schlüssel vom Weihnachtsmarkt. Ich hatte es ja schon vorher befürchtet, dass die einen Liebhaber finden könnten, aber so schnell… Da kann ich nur sagen: Experiment gescheitert.😦
    Das lehrt einen auf die harte Tour: lieber keine zu attraktiven Gegenstände mit einer Plakette reisen lassen…
  • TB Tom & TB Max
    (TBKP2M, ausgesetzt in „Knoff Hoff“ am 12.11.2005)
    (TBKKCR, ausgesetzt in „Knoff Hoff“ am 12.11.2005)
    Mit Tom und Max habe ich nun zwei weitere TBs ins Spiel gebracht; sie machen ein kleines Rennen quer durch Deutschland gegeneinander bis Ende 2006. Mal schauen, wie sich die Schlüsselanhänger aus dem 1-EUR-Laden schlagen… Welcher TB macht mehr Kilometer, besucht mehr Caches, schafft es womöglich, alle sechs Cachetypen zu besuchen?
    Beide verfolgen auch noch ein eigenes Interesse nebenbei: Tom ist scharf darauf, coole Koordinaten (z. B. Confluence Caches) anzusteuern, Max hingegen liebt es, mit Sprache zu spielen und sucht Caches, die irgendeinen interessanten Bezug zu Sprache haben. Mal sehen, welche Eindrücke die beiden sammeln können!
    Max ist leider inzwischen verloren gegangen.

Die TBs habe ich alle geschenkt bekommen, weitere auszusetzen habe ich erstmal nicht vor.

Die Geocoins:

  • GC US Mini-Event (USA Geocoin)
    (TBJMB8, aktiviert am 23.02.2005)
    Mein erste Geo-Münze, angeschafft im Februar 2005, zu einem Zeitpunkt, als es noch keine anderen trackbaren Münzen bei GC gab (abgesehen von den Moun10Bike Geocoins natürlich). Da ich von Anfang an nicht vorhatte, die Münze aus den Händen zu geben, beschloss ich, daraus mein persönliches Logbuch zu machen, mit dem ich die Begegnungen mit anderen Cachern festhalten kann; ähnlich wie es zum Beispiel die Teams Blinky Bill oder loazzolo mit ihren Travel Bugs machen: jeder, der sie trifft, darf loggen. Ich war sicher nicht der erste, der eine Geomünze für diesen Zweck eingesetzt hat; mittlerweile scheint diese Idee jedenfalls viele Nachahmer zu haben…
    Im Laufe des Jahres 2005 kamen eine ganze Reihe von Logs zusammen, manche Cacher habe ich schon mehrfach getroffen.🙂 Nicht ganz überraschend waren das catweasled-Team die ersten Finder, nachdem wir uns schon am Vortag nur knapp verpasst hatten.😉
  • GC GE Special Occasions (German Geocoin)
    (TBK163, aktiviert am 18.04.2005)
    Ich war sicher einer der allerersten in Deutschland, der einen deutschen Geocoin in seinem Profil (auf der Besitz-Seite) stehen hatte. Damals gab es nur die normale Version, die Gold- und Silber-Edition folgten später. Natürlich wollte ich auch diese Münze, ebensowenig die anderen, auf die Reise schicken; daher kann sie nun von allen Cachern geloggt werden, die mir einen Gefallen getan haben, z. B. indem sie mir halfen, ein bestimmtes Geocaching-Ziel zu erreichen. Gelegentlich habe ich die Münze auch zum virtuellen Tauschen benutzt, habe aber daran inzwischen eigentlich das Interesse verloren.
    Außerdem logge ich die Münze in meine Lieblingscaches ein, so dass ich einen Überblick über herausragende Geocaching-Erfahrungen habe.
  • GC MD Museum (Maryland Geocoin)
    (TBMJ9B, aktiviert am 21.09.2005)
    Die Maryland-Münze war die erste, die mir mit einem eigenen Icon im auf der Statistikseite auffiel; bisher hatten die verschiedenen neuen Geocoins immer dasselbe Standard-Icon gehabt. Kurze Zeit später besaß ich selber eine solche Münze, da ein US-Cacher (MikeOtt) an mich herangetreten war mit der Bitte, deutsche Geocoins für ihn zu besorgen. So kam es zum ersten richtigen Geocoin-Tausch für mich.
    Inzwischen war ich auf das Geocaching-Museum aufmerksam geworden, das einen Moun10Bike-Geocoin sowie eine wechselnde Sammlung von TBs, Geocoins und Jeep TBs öffentlich ausstellt. Da mir die Idee sehr gut gefiel und ich gerne die einmalige Chance, einen der sehr seltenen Moun10Bike-Geocoins loggen zu können, wahrnehmen wollte, besuchte ich das Museum und spendete der Sammlung einen Tag nach Aktivierung die Maryland-Münze. Dort ist sie gut aufgehoben, und da das Museum (zu Recht) äußerst regen Zuspruch erfährt, ist die Münze natürlich die meistgeloggte von meinen Trackables.
  • GC MI Swap (Michigan Geocoin)
    (TBMBJQ, aktiviert am 21.09.2005)
    Diese Münze hatte ich erstmal nur zum virtuellen Tauschobjekt deklariert; da diese Praxis ja inzwischen bei GC nicht mehr gern gesehen wird, bekommt die Münze langfristig vielleicht noch eine andere Mission… Bezogen auch über MikeOtt.
    Ab dem 10. Februar 2006 ist er ein Event-Geocoin.
  • GC EU Bonus (European Union Geocoin)
    (TBPFD2, aktiviert am 03.11.2005)
    Viele Cacher richten Bonus-Caches für ihre Cache-Serien ein, ich habe einen Bonus-Geocoin.😉 Er ist als Belohnung für bestimmte von meinen Caches gedacht. Witzigerweise haben manche Geocacher bisher anscheinend diese Logmöglichkeit übersehen…😀
    Zu dem Zeitpunkt, als der EU-Geocoin verkauft wurde, gefiel er mir besonders gut (Aufdruck in 14 Sprachen), ich konnte und wollte aber zunächst keinen erwerben. Als ich auf einem Event in Bielefeld T*R*A*M persönlich kennenlernte, einigten wir uns schnell auf einen Tausch von unaktivierten Münzen – Maryland- gegen EU-Geocoin. (Einen unaktivierten Maryland-Geocoin habe ich noch zum Tauschen. S. u.) Einen weiteren EU-Geocoin hat T*R*A*M dem TB-Museum gespendet.
    Übrigens ist der EU-Geocoin bisher der einzige mir bekannte Münzentyp, bei dem das eigene Icon später noch einmal ein neues Design bekam. (Beim US-Geocoin passierte das später auch.)
  • GC CR A+B (Compass Rose Geocoin)
    (TBNV9W, ausgesetzt am 12.01.2006 in meinem TB-Safe)
    Bei einem zweiten Tausch mit MikeOtt bekam ich diesen schönen Compass Rose Geocoin (sowie einen Iowa Geocoin). Nun war es an der Zeit, auch mal Münzen auf die Reise zu schicken, wenn auch nur als Dummy.
    Mission: einen Project A.P.E.-Cache und eine US Benchmark zu besuchen – wenn ich das schon nicht selber kann, zumindest nicht so bald.😉 Bin mal gespannt, ob es klappt mit dem laminierten Fotoausdruck.
  • GC IA Meet & Grab (Iowa Geocoin)
    (TBNXQW, gestartet am 08.01.2006)
    Mein Iowa-Geocoin (auch als Fotoausdruck unterwegs) hatte einen klasse Start, hat er doch als Mission, nur von Geocacher zu Geocacher und nicht in Caches zu reisen. Gleich am ersten Tag ging er durch mehrere Hände: zunächst übergeben an Svotti, mit dem ich eine kleine Busreise zum Cachen nach Billerbeck in die Baumberge machte. Im Laufe des Tages trafen wir zunächst auf charlys team, und mit diesem zusammen später noch auf Team Wanderwanze (andre*p).
    Mit Team HomerSimpsonMS ist der Geocoin nun wieder in Münster; hoffentlich treffe ich sie nicht, bevor der Geocoin weitergegeben wurde, sonst wäre es eine sehr kurze Reise gewesen.😀
    Mal schauen, wie die Reise dieses in Deutschland noch seltenen Geocoins weitergeht, und ob es den meisten gelingt, ihn innerhalb eines Monats weiterzugeben. Die besten Chancen, andere Geocacher zu treffen, hat man natürlich, wenn man noch recht neue Caches angeht…
  • GC WG Around the Globe (World of Geocaching Geocoin)
    (TBP46M, ausgesetzt am 12.01.2006 in meinem TB-Safe)
    Nicht gerade der schönste Geocoin, aber ein schönes Icon… Inzwischen gibt es eine zweite World-of-Geocaching-Münze, die deutlich besser aussieht, wie ich finde.
    Mission (des Dummys): international reisen, möglichst richtig weit, und zwar nach Japan und Australien (da würde ich auch mal gerne hin…), und wieder zurück. Hoffe, es klappt!
  • GC MC X („Not another Micro!“ Geocoin)
    (TBTVNA)
    Noch ohne Namen und Mission…
    Auf dem Münsteraner CITO-Event „Sauberes Münster 2006“ von andre*p bekommen im Tausch für meinen verbliebenen Maryland-Geocoin.

Eine Antwort to “Meine Reisenden”

  1. West468 Says:

    Die Idee, Geocoins als Dummy reisen zu lassen, ist bisher auf geteiltes, auch sehr negatives Echo gestoßen.
    Daher habe ich mal eine Umfrage zu dem Thema im grünen Forum gestartet…

  2. West468s Geocaching-Weblog » Blog Archive » Was man mit Travellers alles machen kann Says:

    […] Eigentlich hat sich mein Interesse für Travel Bugs und Geocoins ziemlich abgekühlt. Einen TB oder Geocoin in einem Cache zu finden ist (für mich) mittlerweile nichts Besonderes mehr (auch wenn sie für manche sicher einen zusätzlichen Reiz ausmachen, einen bestimmten Cache anzugehen). Es gibt einfach viel zu viele von ihnen. Aber wenn ich es recht bedenke, dann lassen sie sich doch sehr vielseitig einsetzen, insofern kann man auch auf verschiedene Arten Spaß mit ihnen haben. Hier mal eine Übersicht, was mir bisher so an unterschiedlichen Einsatzzwecken von Reisenden untergekommen ist. […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: