GC: Cachetypen aktuell

Bei GC gibt es aktuell sechs verschiedene Cachetypen, von denen die ersten vier physikalische Caches mit Behälter und Logbuch sind:

Traditional
Multi
Mystery
Letterbox Hybrid (Kommentar)
Event
CITO Event (Kommentar)

Das Charakteristische dieser Typen:

  • Traditional: Cache mit einer Station; die Box ist mit den in der Beschreibung angebenen Koordinaten zu finden
  • Multi: Cache mit mehreren Stationen. Handelt es sich dabei nicht um weitere versteckte Dosen o. Ä., spricht man von offset cache.
  • Mystery: I. d. R. steht vor dem „Ortstermin“ das Lösen eines Rätsels. Auch unknown cache genannt und somit auch als Restklasse gedacht.
  • Letterbox Hybrid: Der Cache enthält einen Stempel für Spieler des Letterboxing. (Kommentar dazu s. o.)
  • Event: Üblicherweise eine Zusammenkunft von Geocachern zwecks Erfahrungsaustausch; manchmal mit weiteren Aktionen wie gemeinsamem Suchen.
  • CITO: steht für „Cache in, trash out“. Ein spezieller Eventcachetyp, bei dem Geocacher freiwillig Müll sammeln. Wird weltweilt an einem bestimmten Tag begangen, dieses Jahr am 22. April (2005: 16. April).

Bei physikalischen Caches unterscheidet man folgende Größen:

  1. micro (z. B. Filmdöschen, enthält meist nur ein Logbuch)
  2. small (kleiner Behälter mit weniger als 1,5 l Fassungsvermögen)
  3. regular (z. B. Tupperdose)
  4. large (etliche Liter Fassungsvermögen)

Darüber hinaus gibt es vier weitere virtuelle Cachetypen (solche, die keinen Behälter mit Logbuch haben), die zwar noch auf der Webseite geführt werden, die aber nicht mehr auf GC eingestellt werden können (wohl aber auf www.waymarking.com):

VirtualVirtual
EarthcacheEarthcache
WebcamWebcam
ReverseReverse („Locationless“) (Kommentar)

Das Charakteristische dieser Typen:

  • Virtual: gedacht für interessante Orte, an denen sich kein Behälter verstecken lässt; auch für Caches, die sich von Zuhause aus finden lassen, so genannte „Couch potato caches“
  • Earthcache: spezieller lehrreicher virtual cache, bei dem ein bestimmtes geologisches Phänomen thematisiert wird
  • Webcam: per Koordinaten einen bestimmten Ort aufsuchen und sich dort von einer Webcam fotografieren lassen
  • Reverse: funktioniert umgekehrt zum Traditional: man sucht einen zu gegebenen Kriterien passenden Ort, den man samt Koordinaten im Log vorstellt

APE cachesFerner gibt es ca. ein Dutzend der sehr speziellen Project A.P.E. Caches, sie können nur in den USA gefunden werden.

BenchmarkUS-amerikanische Geocacher können außerdem Benchmarks suchen und loggen. Diese Funde zählen jedoch nicht für ihre Geocaching-Fund-Statistik.

Bei jedem Cache wird außerdem eine Einstufung der Schwierigkeit (D für difficulty) und des Geländes (T für Terrain) vorgenommen von 1, 1,5 usw. bis 5, damit Geocacher sich schneller orientieren können, was sie bei einer Cachesuche erwartet.
Diese Art von Bewertungssystem verwenden alle drei Datenbanken mit denselben Abstufungen.
Wenn man einen Cache einstellt und und dabei einschätzen muss, welche Wertungen für D und T angemessen sind, kann man diese Bewertungshilfe verwenden: Geocaching Rating System; auch als deutsche Übersetzung verfügbar: Bewertungssystem.

8 Antworten to “GC: Cachetypen aktuell”

  1. West468’s Geocaching Weblog » Blog Archive » GC: Die Icon-Explosion im Benutzerprofil Says:

    […] Mit den Cachetypen verhält es sich immer noch so wie dargestellt. In diesem Jahr sind nun aber jede Menge neuer Geocoins eingeführt worden, die mit separaten Kategorien und eigenen Icons das Profil aufblähen können. Anscheinend sorgen die US-Geocacher dafür, dass jeder amerikanische Bundesstaat nun seinen eigenen Geocoin bekommt, manche haben sogar schon derer zwei. Außerdem gibt es Geocoins zu verschiedenen Themen wie etwa eine Gedenkmünze für den Tag, als die selective availability des GPS abgeschaltet wurde. Auch diverse andere Nationen bringen eigene Geocoins heraus; den Auftakt mit dem 5. Travellertyp auf GC.com machte übrigens der deutsche Geocoin. Auch die Engländer und Holländer sind mittlerweile vertreten… Dieser Prozess, dass ständig neue Kategorien und Icons hinzukommen, ist noch längst nicht vorbei, da noch etliche neue Geocoins in den Startlöchern stehen, auf der Webseite trackable gemacht zu werden. […]

  2. West468’s Geocaching Weblog » Blog Archive » OC: Cachetypen im Vergleich zu GC Says:

    […] Hier soll auf einige Besonderheiten bei den Cachetypen bei OC im Vergleich zu GC hingewiesen werden. […]

  3. West468’s Geocaching Weblog » Blog Archive » NC: Cachetypen im Vergleich zu GC Says:

    […] Nachdem ich schon die Geocache-Typen bei GC vorgestellt und auf Besonderheiten bei OC hingewiesen hatte, sollen noch kurz die Gegebenheiten bei NC beleuchtet werden. […]

  4. West468 Says:

    Mal ein paar völlig unwichtige Zahlen:
    Mit meinen inzwischen über 300 Funden komme ich auf eine
    – Durchschnittsschwierigkeit von 1,88 (auf der Skala von 1 – 5) und eine
    – Durchschnittsgeländewertung von 1,57 (auf der Skala von 1 – 5).
    Also insgesamt 3,45 von 10 möglichen Punkten…

  5. West468s Geocaching-Weblog Says:

    GC: Neuer Cachetyp: “Mega-Event”

    GC hat einen neuen Cachetyp (mit neuem Icon) eingeführt: “Mega-Event”. Im Prinzip sind es normale Events, nur mit mind. 500 Teilnehmern. Klingt für mich wie ein schlechter Aprilscherz, ist aber offensichtlich ernst gemeint.

  6. West468 Says:

    Siehe auch Cache-Mischtypen und Sonstige Cachearten – Subtypen.

  7. West468 Says:

    Wie oft kommt jeder Typ vor in Deutschland?

  8. mic@ Says:

    Inzwischen gibt es etliche neue Cachetypen, z.B. den für die neuen WHERIGO-Caches.
    Hier eine komplette Liste: http://www.geocaching.com/about/cache_types.aspx

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: